Als Energetiker vermittle ich.

Beat Oppliger

Als kleiner Junge und dann als Jugendlicher kein leichter Fall. Alles aber nur dass, was mir so passt. Anpassen ist ein notwendiges Übel. An Energie fehlt es mir nicht, es scheint mit als hätte ich ein eigenes Kraftwerk. Als selbständiger Gartenbauer kann ich mir mein Leben fast so einrichten wie ich will. 

Die Kombination aus viel Energie und nicht Anpassen führen mich auf immer wieder neue Wege.


Mein Aufwand damit ich energetisch Arbeiten kann.

Eine Gabe oder Vorbestimmt

Alle Menschen sind verschieden. Einer ist eher der Kopf Typ und Arbeitet zu Beispiel als Ingenieur. Ein Anderer eher der Körper Typ und ist Handwerker. Und so gibt es auch die Menschen, die sehr fein ausgeprägte Sinne haben und so energetisch Arbeiten können. Ich denke eine gewisse Gabe wird einem in die Wiege gelegt, ob man will oder nicht.

 

Persönlichkeitsarbeit

Das aller wichtigste ist mein persönliches Leben selber. Also steht Persönlichkeits-arbeit im Vordergrund. Ich muss mein Leben möglichst ohne Probleme, Ängste, Stress usw. führen. Alles muss ich aufarbeiten. Je mehr ich aufgearbeitet habe, je besser kann ich die geistige Energie lesen oder vermitteln. Und wie wir alle wissen, dass ist harte Arbeit. Hinschauen ohne Kompromisse und aufarbeiten.

 

Paläolitisches Leben

Zudem führe ich mein Leben nach dem paläolitischem Wissen. Das heisst ein Leben wie es in der Altsteinzeit geführt wurde. Natürlich mit gewissen Neuzeitlichen Anpassungen. Dies ist ein sehr grosses Thema und man könnte mehrerer Bücher darüber schreiben. Darum nur ganz kurz um was es geht. Ich esse kein Brot, keine Milchprodukte und kein Zucker. Möglichst verzichte ich auf verarbeitete Nahrungsmittel. Ich bewege mich sehr viel und mache mehrmals die Woche Dehnübungen. Keine TV, Radio und andere Medien gehören auch zum Paleo-Leben. Fasten, viel schlafen und ruhe gehören ebenfalls dazu. Arbeiten und Freizeit in der Natur. Jagen und Pilze sammeln.

 

Mentale Arbeit

Dann kommt die ganze Mentale Arbeit dazu. Eine Stunde Meditiere pro Tag, und die intensive Auseinandersetzung mit der geistigen Welt gehören dazu. Erfahrung und Glaube daran. Nicht alles erklären wollen und eine Lösung suchen.

 

Aus- und Weiterbildung

Die Grundkenntnisse zum energetischen Arbeiten habe ich bei Pascal Voggenhuber erlernt. Eingeweiht in die Reiki-Kunst hat mich Brigitte Gräub.

Energetisches Arbeiten kann man nur bedingt lernen. Viel mehr muss man es spüren. Alles was man lernt sollte als Inspiration dienen um seinen eigenen Weg zu finden. Natürlich braucht es viel Übung, dafür besuche ich regelmässig Lerngruppen.

 

Persönliche Erfahrungen

Mit geistiger Energie

Mit sensitiver Übung Ferien gesehen

Jagd

 

Energetisch Arbeiten ist das natürlichste der Welt

Ich bin davon Überzeugt, dass das energetische Arbeiten eigentlich nichts besonderes ist, oder war. Weil wir aber nicht mehr das Leben führen, welches für uns gemacht wurde haben wir all die Feinheiten verloren die es dazu braucht. Wir müssen also nur uns daran erinnern wie es früher war und uns möglichst daran orientieren.